Seite wählen

Baobab (Affenbrotbaum)

Das Fruchtfleisch des Baobab enthält viele, die Verdauung fördernde Ballaststoffe, Vitamin C und B sowie Kalzium (doppelt höhere Konzentration als in Milch). Im Senegal nehmen es Kinder und Säuglinge auch als „Milchersatz“ zu sich. In den wow!bab kommt es in Form von Pulver, das vor Ort in Afrika hergestellt wird. Mehr über den nachhaltigen Produktionsprozess, der Kleinbauern und die lokale Wirtschaft unterstützt, kann man jetzt auf der Homepage auch in einem aufwändig für wow!bab gedrehten vierminütigen Film erfahren.

Baobabs sind eiförmig, haben eine holzartige Schale mit einer Größe von 10 bis 40cm.

Der Geschmack des pulvrigen Fruchtfleisches erhält aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts eineangenehm säuerliche Note.

Der Name Baobab leitet sich aus dem arabischen Begriff „bu hibab“ ab:Frucht mit vielen Samen(bis zu 200 pro Frucht).

Die mystischen Bäume werden über 1000 Jahre alt. Manche tragen nach 100 Jahren erstmals Früchte.

Baobab ist sehr nahrhaft und voller natürlich vorkommender Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien. Die Frucht enthält z.B:

mal mehr Kalzium als Milch

mal mehr Vitamin C als Orangen

mal mehr Kalium als Bananen

mal mehr Antioxidantien als Açai- oder Goji-Beeren